Zum Hauptinhalt springen

Kontaktlinsenanpassung am 3D Hornhautscanner

Kontaktlinsen sind High-Tec-Wunder

Natürlich müssen diese kleinen Wunderdinger genauestens zum Auge angepasst werden.

Die genauste Methode der Hornhautvermessung ist eine Topographische Aufnahme der Hornhaut.

Weitere Informationen

Kontaktlinsen wurden in der Vergangenheit mit Ophthalmometern angepasst.

Bei herkömmlichen Ophthalmometer Messungen setzt man zwischen 2 und 10 Messpunkte auf der Hornhaut und erstellt daraus ein ungefähres Modell der Hornhautvorderfläche.

Bei dieser herkömmlichen Methode liegt das Hauptaugenmerk der Anpassung auf dem Aufsetzen und dem Vergleich verschiedener Probelinsen. Diese empirische Methode verlangt große Erfahrung und basiert trotzdem immer auf einer ungenauen weil groben Messung.

Eine Antwort auf diese Ungenauigkeit der Kontaktlinsenanpassung in der Vergangenheit ist die Entwicklung von 3D Hornhaut Scannern.

Mit einem 3D Hornhaut Scanner dem Keratographen von Oculus wird eine Testmarke auf die Hornhaut projiziert und das Videobild davon am Computer ausgewertet.

Wir messen die Hornhaut an ca. 20000 Messpunkten und erstellen einen persönlichen „Fingerabdruck“ jedes einzelnen Auges.
Diese Messmethode stellt einen Sprung in der Kontaktlinsenanpassung dar.

Eine völlig neue Detailgenauigkeit der Messung ist Grundlage von Computermodellen.

Bei der Anpassung von Sonderlinsen wie Keratokonus Kontaktlinsen oder neuen Anpassmethoden wie Orthokeratologie bietet die Messung mit diesem Scanner völlig neue Möglichkeiten.

Diese Messung wird bei allen Linsenanpassungen von formstabilen Kontaktlinsen, Sonder- oder Speziallinsen bei Hahmann Optik angewendet.

Optische Genauigkeit in Perfektion bedeutet Sicherheit für Ihr Auge.

3D Hornhautmessung bei Hahmann Optik