Zum Hauptinhalt springen

Korrektur der Kurzsichtigkeit mit "Nacht - Kontaktlinsen"

Sprichwörtlich über Nacht können Kurzsichtigkeit und Astigmatismus mit den neuartigen Orthokeratologie Kontaktlinsen soweit verbessert werden, dass am Tag zum perfekten Sehen weder Brille, noch Kontaktlinsen oder aufwendige Operationen notwendig sind. Orthokeratologie basiert auf dem Prinzip der zeitlich begrenzten Korrektur von Kurzsichtigkeit und Hornhautastigmatismen durch während des Schlafes getragene Spezial Kontaktlinsen.

Weitere Informationen

Im Zeitalter der weltraumerprobten Kunststoffe und der computergesteuerten Messung und Fertigung von Kontaktlinsen ist es möglich, die Kurzsichtigkeit innerhalb von wenigen Tagen zu reduzieren. Diese High-Tech-Version nennt man „beschleunigte Orthokeratologie“.

 

Ortho - K. ist ein nicht-operativer Vorgang.

Mit Hilfe spezieller Kontaktlinsen wird die Hornhaut unseres Auges modelliert.

Die doppelt gegenläufig gekrümmten Rückflächen der Linsen werden nach einer computergestützten Messung individuell auf das jeweilige Auge angepasst. Ziel der Anpassung ist die berechnete Verformung der Hornhautvorderfläche.

Diese Abflachungen der Hornhaut sind minimal und betragen im Zentrum zwischen 3 und 27 Mikrometer ( zum Vergleich – ein Haar ist 125 Mikrometer dick ).

Kurzsichtigkeiten bis -5,0 dpt und Hornhautastigmatismen bis -2,0 können so vollständig und dauerhaft ausgeglichen werden.

Die Ortho-K-Kontaktlinsen werden über NACHT getragen.

Ziel ist das Sehen am Tag ohne zusätzliche Korrektion.

 

Die Formgebung ist vollständig umkehrbar, negativen Langzeitfolgen gibt es nicht.

 

Das Vorgehen

Nach einer Umfassenden Beratung vermessen wir die Form Ihre Hornhaut mit einem computergestützten Messverfahren an mehr als 20.000 Messpunkten (Hornhaut Scanner Messung).

Hornhaut und Auge werden genauestens Kontrolliert und wir führen eine umfassende Augenprüfung durch, um die Fehlsichtigkeit genauestens auszumessen.

 

Nach ca. 10 Tagen erhalten Sie Ihre persönlichen Ortho-K-Kontaktlinsen.

Nach einer Einweisung tragen Sie diese Linsen nach einem genauen Ablaufplan zum ersten mal über Nacht. Am nächsten Tag kommen Sie mit aufgesetzten Linsen zur morgentlichen Nachkontrolle. Das WOW des erst Seheindrucks ist wunderbar.

In den folgenden 14 Tagen des Eintragens betreuen wir Sie intensiv.

Die Ortho-K-Linsen werden prinzipiell nach einem Jahr getauscht, um eine optimale Korrektion zu gewährleisten und um die Sauerstoffdurchlässigkeit der Linse und somit die optimale Ernährung der Hornhaut zu erhalten.

 

Mit Ortho.- K Kontaktlinsen korrigieren wir sogar die Alterssichtigkeit – ähnlich der Korrektion mit einer Gleitsichtbrille.

 

Wir passen Orthokeratologielinsen in unserem Kontaktlinseninstitut in Dresden Langebrück bereits seit mehr als 15 Jahren an.

 

Veränderung der Hornhautvorderfläche nach langem Lesen

| Orthokeratologie

Neueste Studien aus Australien belegen erstmals die Veränderung der Hornhautvorderfläche nach langem Lesen. Die Veränderungen werden durch den Druck...

Weiterlesen

Wie können wir Ihnen helfen? Schreiben Sie uns!